Rebenprojekt 2015

Rebenprojekt der Klassen 3a und 3b am 25.03.2015

 

Einen Tag bevor es losging, schrieb unsere Klassenlehrerin groß an die Tafel: Rebenprojekt. Wir freuten uns und konnten es kaum glauben, denn es viel zuvor zwei mal wegen schlechten Wetters aus. Beim dritten Versuch sollte es nun endlich klappen.

Am Mittwochmorgen ging es dann los. Frau Mischak und Herr Gerstner begleiteten uns. Der Rebenbesitzer hieß Herr Pfaff. Als wir da waren, hat er uns deutlich erklärt, wie man die Reben schneidet. Es gab acht Reihen und in jede Reihe wurden vier Kinder eingeteilt. Die Rebenreihen waren sehr lang, ungefähr 50 Meter. Um 9.30 Uhr kam Frau Schaudel dazu. Sie brachte noch zusätzliche Rebscheren und Gartenhandschuhe mit.

(Text Kl. 3a)

Am 25.03.2015 waren die Klassen 3a und 3b in den Reben. Zuerst erklärte uns Herr Pfaff,  wie wir die Reben schneiden müssen. Der Haupt-trieb muss stehen bleiben, der Rest wird abgeschnitten. Dann wird der übriggebliebene Trieb um den Draht gedreht, dass im Herbst wieder Trau-ben wachsen können. Wir fanden den Besuch in den Reben total toll!

(Text: Viola 3b)

Die  Klasse 3a und 3b waren am 25.3.15 in den Reben. Herr Pfaff erklärte uns, wie man Reben schneidet. Wir  sollten den  Haupttrieb  stehen  lassen und  die restlichen Triebe abschneiden. Dabei  mussten wir gut  aufpassen, denn wenn der Hauptstamm verletzt wird, gibt es keine Trauben. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

(Text:  Maja  3b)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GRUNDSCHULE STEINBACH