Klasse 4b im Schullandheim

Schon gleich in der zweiten Schulwoche, vom 18. bis 21. September 2018, nahmen sich die sieben Mädchen und elf Jungen der Klasse 4b zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Sonny Müller-Götz eine Auszeit von dem zukünftigen Schulalltag. Sie brachen auf ins Schullandheim nach Freudenstadt. Begleitet wurde die fröhliche Truppe von 2 Eltern.
Das Programm war vielfältig und ausgewogen und gerne tauschten die Viertklässler das Schulzimmer 211 in Steinbach gegen das „Waldklassenzimmer" auf dem Ruhestein - zumal die ganze Zeit auch noch bestes Altweibersommerwetter herrschte. So viel Sonnenschein machte auch die Wanderung des Sagenweges  in Gernsbach zu einem besonderen Erlebnis.
Selbst als es im Kloster in Alpirsbach ums „Beten und Büffeln" ging, meldeten die Kinder keinerlei Protest an. Den Höhepunkt des Schullandheimes bildete aber unbestritten das Spaßbad „Pano" - direkt neben der Jugendherberge gelegen- mit seiner gelben und schwarzen Rutsche.
Abends wurden fleißig Schwarzwaldgeister gemalt und beim „Bunten Abend" zeigten die Kinder, was für Talente in ihnen stecken. 
Natürlich gab es nachts schon mal ein bisschen Heimweh und so wussten die Kinder am Freitag auch wieder ganz besonders ihr Zuhause zu schätzen. Insgesamt waren sich aber alle einig: „Dieses Schullandheim würde ich jederzeit wiederholen!"

(Autor: Müller-Götz)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GRUNDSCHULE STEINBACH